ACREDIA Veto ist Ihr Fels in der Brandung und schützt Sie auch rückwirkend vor Insolvenzanfechtung.

ACREDIA Veto – falls sich das Wetter dreht.

Unsere Anfechtungsversicherung schützt rückwirkend vor Insolvenzanfechtung.

anfechtungssicher
unternehmenssichernd
krisenfest

Eine Anfechtungsversicherung schützt vor Insolvenzanfechtung – aber was ist das?

Stellen Sie sich vor, Sie haben geliefert und wurden dafür auch bezahlt. Jahre später ist Ihr Kunde in Konkurs, ein Insolvenzverwalter ficht die Zahlungen an und fordert das vor Jahren erhaltene Geld mit Zinsen zurück. Für viele Unternehmen ist das eine Katastrophe. Als ACREDIA Kunde bleiben Sie ganz entspannt. Die Anfechtungsversicherung ACREDIA Veto schützt Ihre Forderungen rückwirkend!

Gibt es solche Fälle denn wirklich?

Ja, die Insolvenzanfechtung kann verheerende Folgen für Unternehmen haben. Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) berichtete in der "Umschau" und in "Plusminus" ausführlich über das Thema Insolvenzanfechtung.

Plusminus Pleite:

Opfer der Insolvenzanfechtung

Plusminus Ruin:

Opfer der Insolvenzanfechtung

Die Anfechtungsversicherung - Ihr Schutz der sich auszahlt.

Erhaltene Zahlungen können angefochten werden, wenn der Insolvenzverwalter behauptet, …

  • dass Sie durch die Zahlung gegenüber anderen Gläubigern begünstigt wurden.
  • dass Sie zum Zeitpunkt der Zahlung bereits von der Zahlungsunfähigkeit Ihres Kunden wussten oder hätten wissen müssen.
  • dass der mit Ihnen abgeschlossene Vertrag für die anderen Gläubiger nachteilig war.

Sie können mindestens eine der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten?

  • Hat Ihnen Ihr Kunde statt zu bezahlen schon einmal eine Forderung abgetreten oder einen Scheck gegeben, den er selbst von einem seiner Kunden erhalten hat?
  • Sie haben dem Kunden mit Zwangsvollstreckung oder einem Insolvenzantrag gedroht und erst dann hat er bezahlt, um diese abzuwenden?
  • Ihr Kunde hat eine Zahlung geleistet, nachdem bereits zuvor ein Scheck geplatzt oder eine Lastschrift retour gekommen war?
  • Hat Ihr Kunde in den letzten Monaten vor der Insolvenz nur Verluste geschrieben? Wenn ja, kann der Insolvenzverwalter argumentieren, dass dies zu verhindern gewesen wäre, wenn Sie die Lieferungen eingestellt hätten. 

Dann droht die Gefahr einer Insolvenzanfechtung.

Die Insolvenzanfechtung betrifft in der Regel die letzten Monate vor Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Im Extremfall können sogar Zahlungen aus den letzten zehn Jahren rückwirkend angefochten werden.
 

Mit ACREDIA Veto sind Sie optimal vor Insolvenzanfechtung geschützt.

Ihr Schutz mit ACREDIA Veto

  • rückwirkend bis zu 10 Jahren
  • für Lieferungen auf offene Rechnung und für „Zug um Zug Geschäfte“
  • für Anwalts- und Gerichtskosten zur Abwehr der Anfechtung
  • für allfällige Zinsleistungen an den Insolvenzverwalter
  • für alle Kunden in der EU, Norwegen, Schweiz und Liechtenstein
  • Wählen Sie selbst Ihre Versicherungssumme zwischen 75.000 und 2,5 Millionen Euro.
  • unabhängig von einer Kreditversicherung
     

Kontakt

ACREDIA Versicherung AG

Himmelpfortgasse 29, 1010 Wien